Curvy is sexy: Die Messe für Große Größen Mode in Berlin

Im Rahmen der Berliner Fashion Week findet auch die Messe Curvy is sexy statt. In diesem Jahr erstmalig im Schloss Charlottenburg, also in einem wirklich ganz besonderen Ambiente. Die prachtvoll ausgestatteten Räume waren ein schöner und gleichzeitig anspruchsvoller Rahmen für die Messe. Die unterschiedlichsten Marken haben sich in der Lieblingsresidenz von sieben Generationen von Hohenzollernherrschern präsentiert, darunter auch Dessous in Großen Größen.

So eine Messe verändert die Stadt, auch eine pulsierende Stadt wie Berlin. Es sind so viele Menschen in Sachen Mode unterwegs, die das Stadtbild in den Tagen der Fashion Week wirklich prägen. Schließlich ist die Fashion Week auch ein Event, bei dem es um sehen und gesehen werden geht.

Ich war für zwei Tage in Berlin. Früh morgens mit dem Pyjama-Flieger hin, um schon um 10 Uhr auf der Messe sein zu können. Nach einem sehr langen Tag mit vielen Termin uns guten Gesprächen mit Lieferanten, dann ab ins Hotel und nur noch die Füße hoch legen. Mehr geht in der Regel nach so einem anstrengenden Messetag nicht. Am zweiten Tag habe ich dann noch die Messe Panorama besucht, wo neben Damenoberbekleidung auch Herrenkonfektion sowie Schuhe und Accessoires gezeigt werden.

Die Trends für das Frühjahr

Auf der Curvy is sexy wurden die Trends für das kommende Frühjahr gezeigt. Ein Trend, der sich deutlich abzeichnet, ist das Motto „All about Denim“, also Jeans von Kopf bis Fuß. Das Ganze auch kombiniert mit Weiß, vom lässigen bis zum anspruchsvollen Look. Ein weiterer Trend ist „Pure White“, obwohl ich persönlich diesen Trend im Große Größen-Bereich als nicht so vorteilhaft sehe. Natürlich werden auch die Knallfarben und die soften Pastelltöne nicht vergessen. Ein weiteres Must have ist der Bohemian-Look mit zauberhaften Fransendetails, der sehr unterschiedlich präsentiert werden kann.

Meine persönlichen Highlights neben den Modethemen sind auf der Messe auch immer die Begegnungen mit ehemaligen Kollegen und Kolleginnen sowie Geschäftspartnern, die man teilweise schon jahrelang nicht gesehen hat. Daraus ergeben sich wirklich immer nette Get together. In diesem Jahr hatte ich unter anderem Termine mit den Markenanbietern aus unserem Peter Hahn Portfolio wie beispielsweise Samoon, frapp, via appia due, KJ Brand und vielen anderen. In so einem Gespräch werden neue Kollektionsbausteine und generelle Entwicklungen und Trends besprochen. Daneben fanden noch Gespräche mit neuen Marken statt, die unser Angebot abrunden könnten.

Hotspot in Berlin

Leider war ich viel zu kaputt, um mir am Abend noch etwas von Berlin anzuschauen. Die Nahrungsaufnahme fand tagsüber immer nur ganz schnell im „Vorbeigehen“ an den üblichen Essensständen statt. Falls Sie aber das nächste Mal in Berlin sind, möchte ich Ihnen die Monkey Bar im 25hours Hotel Bikini ans Herz legen. Hier genießen Sie vom 10. Stock aus einen atemberaubenden Blick über die Stadt und den Zoo. Die Bar-Terrasse ist der perfekte Ort für einen Feierabend-Drink. Neben leckeren Drinks gibt es außerdem kleine Gerichte aus dem Hotel-Restaurant NENI Berlin.

Author: thenwo

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *